Gustav-Heinemann-Schule

Selbstständige Schule

Oberstufengymnasium des Kreises Groß-Gerau

MINT
Olov
 
 

¡¡Vamos a Chile!!

Spanisch-Austausch zwischen der Gustav-Heinemann-Schule und der Deutschen Schule in Osorno, Chile

 

„Worum geht’s?“

  • Unsere SchülerInnen reisen nach Osorno in Chile, wohnen dort in (oft deutschsprachigen) Gastfamilien und nehmen sowohl am Unterricht des Colegio Alemán, als auch am kulturellen Begleitprogramm (u.a. Skiexkursion) teil.
  • Weiterhin haben sie die Möglichkeit, Chile in den dortigen Ferien nach eigenen Wünschen zu bereisen.
  • Im Gegenzug nehmen sie (deutschsprachige) chilenische SchülerInnen bei sich auf.

 

„Wer kann denn teilnehmen?“

  • Grundsätzlich alle GHS-SpanischschülerInnen (E1-Q3).

 

„Hilfe! Ich bin noch Anfänger, ich darf zwar teilnehmen, aber ich weiß nicht so recht, ob mein Spanisch dafür ausreicht .. :-/“

  • Ja, das klappt schon. Es gilt das Motto: Je weniger Du kannst, desto mehr kannst Du lernen!

 

„Und wann geht’s los?“

  • Der Austausch findet jährlich statt. Es gibt keine festen Anmeldefristen.
  • Unsere SchülerInnen reisen für einen individuell bestimmbaren Zeitraum, ca. 6-8 Wochen, während unserer Sommerferien nach Osorno.
  • Der Gegenbesuch der chilenischen SchülerInnen erfolgt von Mitte Dezember bis Mitte Februar. In unseren Weihnachtsferien unternehmen die Chilenen (mit anderen chilenischen AustauschschülerInnen in Deutschland und deren Betreuern) eine Reise durch Deutschland, sodass die gastgebenden deutschen Familien eigene Urlaubspläne machen können.
  • Es ist wichtig zu wissen, dass Ihr Euch die Reihenfolge von Besuch und Gegenbesuch (erst fahrt Ihr oder erst kommen sie) aussuchen könnt, d.h. ihr könnt halbjahrsweise mit dem Austausch beginnen.

 

„Und was kostet das Ganze?“

  • Da es sich um einen Austausch, also um gegenseitige Besuche handelt, sind Eure Unterkunft und Verpflegung in den chilenischen Gastfamilien genauso kostenlos wie Eure Familien dies hier für die ChilenInnen möglich machen.
  • Für den Flug (bis an‘s andere Ende der Welt) sind mind. ca. 1000€ einzukalkulieren.

 

„Ich würde gern nach Chile reisen, habe aber keinen Platz, um jemanden aufzunehmen? Oder andersrum: Ich würde gern jemanden bei mir aufnehmen, aber lieber nicht nach Osorno fliegen?“

  • Beides geht grundsätzlich auch, falls Plätze dafür zur Verfügung stehen. Teilnehmer am „Vollprogramm“ haben Vorrang.

 

“Wo liegt eigentlich dieses Osorno?“

 

Chile Rueckkehrer GHS

 

„Und wie sieht es da so aus, in Osorno und Chile?“

 

Drei Schülerinnen in Chile
Drei GHS-Schülerinnen in Osorno

 

„Aha. Und wie hat es den Ehemaligen da so gefallen?“

„Die Kultur, die Umgebung, einfach alles hat mir dort sehr gefallen. Mit den Menschen, die ich dort kennengelernt habe, habe ich durch soziale Netzwerke täglich Kontakt und kann auch nochmal mein Spanisch verbessern. Der Schüleraustausch war eine wunderschöne Erfahrung und ich kann es jedem raten, daran teilzunehmen. Man entwickelt sich menschlich sehr viel mehr, da man zwar auf sich allein gestellt ist, jedoch Menschen um sich rum hat, die einem gerne helfen.“ (Vanessa Motyka)


„Abschließend kann ich sagen, dass meine Zeit in Chile sehr schön war. Ich habe neue Menschen, neue Umgebungen und eine neue Kultur kennengelernt, mein Spanisch durch viel Praxis verbessert, was mir alles sehr gut gefallen hat. Ich würde jedem empfehlen nach Chile zu reisen, denn es ist eine wundervolle Erfahrung.“ (Selina Heil)

 

„Ich habe Interesse, aber noch viele, viele Fragen …“

Zum Seitenanfang